San Sebastian Cheescake

1.9K
Springe direkt zum Rezept

Dieses San Sebastian Cheescake Rezept liegt mir ganz besonders am Herzen. Die Geschichte dazu erzähle ich gleich. Doch davor möchte ich dir erzählen, was ihn so besonders macht. Dieser Käsekuchen besticht dadurch, dass er keinen Boden hat, super cremig ist, traumhaft nach Vanille schmeckt und meisten so aussieht, als wäre er verbannt. Und genau das gehört so 🙂

Nun zu meiner persönlichen Geschichte: Vor 4 Jahren habe ich in Spanien ein Auslandssemester gemacht. Genauer gesagt im Norden von Spanien auf der iberischen Halbinsel Santander. Bevor ich nach Spanien gegangen bin, habe ich so gut wie nie Käsekuchen gegessen, denn irgendwie war es einfach nicht so meins. Doch dann gab es in Santander diese unglaublich gute Bäckerei “La Gallofa”. Welche nebenbei bemerkt eine der schönsten Bäckereien ist, die ich jemals gesehen habe. Eins muss man den Spaniern definitiv lassen: sie haben wunderschöne Bäckereien und Cafés.

La Gallofa Santander
La Gallofa

Okay. Zurück zum Thema: San Sebastian Cheescake. Auf jeden Fall habe ich irgendwann im La Gallofa ein Stück “Tarta de queso” probiert und von diesem Zeitpunkt an, habe ich mich glaube ich fast nur noch von diesem leckeren Käsekuchen ernährt. Zum Glück habe ich dort auch sehr viel Sport gemacht, sonst wäre ich wahrscheinlich kugelrund zurückgekommen!

In Spanien habe ich natürlich weder nach dem Rezept gefragt, noch danach gefragt, was den Käsekuchen dort so besonders gemacht hat. So etwas fällt einem auch immer erst ein, wenn es dann schon zu spät ist… Dies habe ich zurück in Deutschland ziemlich bereut. Ich wollte unbedingt einen ähnlichen Kuchen zu Hause nach backen, doch ich habe im Internet einfach kein Rezept dazu gefunden. Also bin ich wieder in meine gewohnte Routine gefallen und habe keinen Käsekuchen mehr gegessen, denn keiner war so cremig und hat so nach Vanille geschmeckt, wie der spanische Käsekuchen.

Und dann bin ich vor ein paar Wochen auf einmal auf den “San Sebastian Cheescake” gestoßen und habe gesehen, dass dies ein richtiger Trend ist diesen Sommer. Endlich habe ich Rezepte zu dem Käsekuchen gefunden, der für mich der leckerste Käsekuchen der Welt ist!

Und deswegen habe ich hier für dich meine Rezept-Version des San Sebastian Cheescake. Denn mit diesem Rezept schmeckt er genau so, wie ich ihn in Erinnerung hatte: Herrlich cremig, ohne Boden und mit ganz viel Vanille 🙂

Rezept San Sebastian Cheescake

San Sebastian Cheescake

Portionen 1 Kuchen
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 1 Std.

Equipment

  • 24 cm Springform
  • Schneebesen

Zutaten

  • 600 g Frischkäse
  • 150 g Zucker
  • 3 Eier
  • 25 g Stärke
  • 2 Vanilleschoten
  • 300 ml Sahne

Anleitungen

  • Backofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen
  • Backform mit Backpapier auskleiden
  • Frischkäse in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen zu einer glatten Masse verrühren
  • Nach und nach die Eier dazugeben und weiterhin mit dem Schneebesen verrühren
  • Zucker dazugeben und ebenfalls verrühren
  • Vanillemark aus den Vanilleschoten mit einem scharfen Messer herauskratzen und ebenfalls zum Teig geben und mit dem Schneebesen verrühren
  • Stärke und Sahne als letztes dazugeben und noch einmal vorsichtig den Teig glatt rühren
  • Kuchen auf mittlerer Schiene circa 60 Minuten backen bis er oben relativ dunkel geworden ist
Autor: Kerstin
Gericht: Kuchen

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Like
Schließen
Vanille und Zimt © Copyright 2020. All rights reserved.
Schließen