Spanische Vanilletorte

1.5K

Du hast noch nie von einer Spanischen Vanilletorte gehört? Das kann gut sein.

Für mich ist das eine Torte, die mich schon sehr lange begleitet, denn es ist mein Lieblingskuchen in meinem Lieblingsstadtcafé. Auch mein Papa mag diese Torte ganz besonders gerne und deswegen dachte ich mir letztens zu seinem Geburtstag, dass ich es wage diese Torte einmal selbst zu backen.

Und schon stand ich vor den ersten Problemen, denn als ich im Internet nach “Spanische Vanilletorte” gesucht habe, habe ich festgestellt, dass das klassische Rezept nur ein trockener Rührkuchen ist und nicht wirklich die Torte, die ich kenne. Also habe ich mich selbst daran gemacht und ausprobiert, bis ich eine Rezept-Zusammenstellung gefunden habe, die dem Geschmack, den ich kenne, sehr nahe kommt.

Hier kommt also für dich meine Spanische Vanilletorte, die eine Variation der ganz klassischen Vanilletorte ist 🙂

Rezept Tortenböden Spanische Vanilletorte

Ich verwende für meine Torte eine Springform mit 20cm Durchmesser*. Dadurch wird es eine relativ kleine Torte, die für etwas kleinere Anlässe genau das Richtige ist. Der Teig reicht dann für 3 Tortenböden.

Du kannst diese 3 Tortenböden entweder alle 3 separat backen, nur einen Boden backen und diesen dann in 3 Teile schneiden oder es aufteilen. Ich persönlich finde es einfacher einen Tortenboden nur einmal zu teilen, bin aber zu faul 3 Boden hintereinander zu backen. Deswegen gebe ich am Anfang 2/3 des Teiges in die Form und backe einen Boden, den ich danach teile. Danach gebe ich den Rest des Teiges in die Form und backe noch einmal einen zweiten schmalen Boden.

Spanische Vanilletorte - Zutaten

Zutaten:

  • 100g Butter
  • 6 Eier
  • 120g Zucker
  • 100g dunkle Kuvertüre
  • 150g Marzipanrohmasse
  • 100g Mehl
  • 1 TL Vanilleextrakt

Zubereitung

  1. Backofen auf 190 Grad Ober- Unterhitze oder 170 Grad Umluft vorheizen
  2. Eier trennen und Eiweiß mit 100g Zucker steif schlagen
  3. Butter und Marzipan in eine Schüssel geben und verrühren. Langsam Eigelb, Vanilleextrakt und restlichen Zucker dazugeben und schaumig schlagen
  4. Dunkle Kuvertüre raspeln und zum Teig dazugeben
  5. Mehl ebenfalls dazugeben und noch einmal kurz verrühren
  6. Zuletzt den Eischnee vorsichtig unterheben und den Tortenboden für circa 30-35 Minuten backen

Rezept Vanille-Buttercreme

Achtung: Ganz wichtig ist bei dieser Buttercreme, dass der Pudding und die Butter beide Zimmertemperatur haben. Ist der Temperaturunterschied zu groß, kann es sein, dass die Buttercreme klumpig wird und gerinnt.

Zutaten:

  • 1 Päckchen Vanillepudding-Pulver
  • 500 ml Milch
  • 2 TL Zucker
  • 250g weiche Butter

Zubereitung:

  1. Pudding nach Packungsanleitung kochen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen (mit Frischhaltefolie abdecken, damit sich keine Haut bildet)
  2. Zimmerwarme Butter in eine Rührschüssel geben und circa 5 Minuten geschmeidig rühren.
  3. Nach und nach löffelweise Pudding unter langsamen Rühren dazugeben
  4. 3-4 Esslöffel der Buttercreme in einen Spritzbeutel geben, um die fertige Torte damit zu verzieren

Buttercreme direkt danach verarbeiten und nicht erst kalt stellen. Denn sobald die Buttercreme herunterkühlt wird sie richtig fest und kann nur noch schwer verarbeitet werden.

Buttercreme geronnen – was tun?

Es passiert schnell mal, dass die Buttercreme gerinnt, weil der Temperaturunterschied doch zu groß war. Das ist mir auch schon passiert und ist nicht allzu schlimm, denn man kann sie noch retten 🙂

Dafür die Buttercreme in eine Schüssel geben und über einem Wasserbad erwärmen. Dabei sollte sie aber nicht ganz schmelzen, denn dann dauert es wieder sehr lange bis sie fest wird. Es reicht, wenn sie nur ein bisschen erwärmt wird und ein kleines bisschen flüssiger wird. Anschließend die Buttercreme wieder in eine Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät kurz aufschlagen. Nun sollte die Buttercreme schön cremig sein und kann zur Weiterverarbeitung verwendet werden.

Spanische Vanilletorte Schichten und Eindecken

Spanische Vanilletorte - Zubereitung

#1

Als erstes bereitest du deine Tortenböden vor. Suche dabei auch gleich den Tortenboden aus, den du für ganz oben verwenden möchtest. Am besten eignet sich dafür ein Boden mit schönen Kanten.

#2 bis #6

Gebe nun auf den Tortenboden ein bisschen Buttercreme und verstreiche diese mit dem Winkel Spachtel. Diese Schicht sollte circa einen halben Zentimeter hoch sein. Du musst an den Seiten nicht besonders schön arbeiten, da dies in den nächsten Schritten noch korrigiert werden kann. Wiederhole diesen Schritt bis du alle drei Böden gestapelt hast.

#7

Gebe nun auch an die Seiten Buttercreme. Am einfachsten kannst du diese mit dem Winkel Spachtel auftragen. Dann hältst du die Teigschaberkarte mit der Hand fest, setzt sie an der Torte an und drehst langsam den Drehteller. Hierbei geht es erst einmal nur darum, dass die ganze Torte mit Buttercreme bedeckt ist. Es muss noch nicht perfekt glatt aussehen. Stelle die Torte nun für circa 30 Minuten in den Kühlschrank.

#8

Wiederhole Schritt 7 und achte dieses mal darauf, dass alle Seiten und die Oberseite schön glatt und gerade sind. Stelle die Torte nun wieder 30 bis 45 Minuten in den Kühlschrank.

#9

In der Zwischenzeit kannst du schon einmal die Marzipan-Decke vorbereiten. Dafür brauchst du 250g Marziapan und eine Hand voll Puderzucker. Verknete diese beiden Zutaten, bis eine geschmeidige Masse entstanden ist, die nicht mehr allzu klebrig ist. Gebe nun auf die Arbeitsfläche nochmal ein wenig Puderzucker und Rolle die Marzipanmasse mit dem Nudelholz aus. Achte dabei darauf, dass die Marzipan-Decke so dünn wie möglich, aber so dick wie nötig ist, damit sie nicht reißt. Hole nun die Torte aus dem Kühlschrank und lege die Marzipan-Decke darauf. Du kannst im ersten Schritt schon einmal überschüssiges Marzipan abschneiden, dann tust du dir leichter eine faltenfreie Decke zu erhalten.

#10

Streiche nun mit der Hand vorsichtig von oben nach unten und versuche dabei die Marzipanmasse faltenfrei an die Torte zu drücken. Fange dabei am besten an einer Stelle an und arbeite dich ringsum voran. Zum Schluss schneidest du das überschüssige Marzipan mit einem scharfen Messer an der Kante ab. Drücke anschließend die Kanten noch einmal leicht an.

#11 Schokoladen Glasur

Hebe nun die Torte ganz vorsichtig von der Drehscheibe auf ein Kuchengitter, unter dem ein Backpapier liegt. Erhitze anschließend circa 300-400g dunkle Schokoladenkuvertüre über dem Wasserbad. Sobald diese flüssig ist, kannst du sie über den Kuchen gießen. Achte dabei darauf, dass die ganze Torte mit Schokolade bedeckt ist. Die klappt am besten, wenn du eher etwas zu viel Schokolade hast. Keine Sorge, die Schokolade wird auf dem Backpapier aufgefangen und kann danach noch ein weiteres mal geschmolzen und für andere Kuchen verwendet werden. Stelle die Torte nun noch einmal kurz in den Kühlschrank damit die Schokoladenglasur fest werden kann. Anschließend kannst du im letzten Schritt mit der Buttercreme, die du zuvor in den Spritzbeutel gefüllt hast, die Torte nach Belieben verzieren. Ich habe zuvor noch ein paar Schokoladenornamente hergestellt, die ich dann ebenfalls verwendet habe.

Backzubehör

Spanische Vanilletorte - Backzubehrör

Diesen Zubehör habe ich für die Spanische Vanilletorte verwendet:

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Beteilige dich gerne an der Unterhaltung

  1. Mareike says:

    Das schaut so lecker aus und ich würde sie gerne nach backen.
    Man braucht für die Marzipandecke 250 g oder? In der Zutatenliste stehen 150 g?
    Könnte man auch eine Fondantdecke machen?

    1. Kerstin Autor says:

      Hi Mareike,
      ja genau. 250g Marzipan für die Decke und 150g Marzipan kommen in den Teig 🙂
      Ich denke es könnte auch sehr gut mit Fondant klappen.
      Liebe Grüße
      Kerstin

  2. In welchen Schritt kommt denn das Marzipan in den Teig? 🙂

    1. Kerstin Autor says:

      Oh je das habe ich vergessen! Das Marzipan kommt ganz am Anfang mit der Butter in den Teig 🙂

  3. Hallo liebes Team, haben Sie von der Spanischen Vanille auch das Rezept für eine 26 – Springform?

    1. Kerstin Autor says:

      Hallo,
      Der Umrechnungsfaktor von einer 20cm Springform auf 26cm beträgt ungefähr 1,7. das bedeutet, dass für die größere Springform die 1,7 fache Menge der angegeben Zutaten verwendet werden sollte. Ist dies so verständlich?
      Falls noch weitere Fragen bestehen, beantworte ich diese natürlich auch sehr gerne!
      Viel Spaß beim Backen! 😊

      1. Danke! Hoffe das klappt dann so 😊

        1. Kerstin Autor says:

          Sag mir gerne Bescheid, ob es geklappt hat! 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Like
Schließen
Vanille und Zimt © Copyright 2020. All rights reserved.
Schließen